Dienstag, 8. Oktober 2013

Neue und alte Nähprojekte

Die Tage rasen nur so dahin. Jetzt habe ich schon fast eine Woche nicht mehr gebloggt und genauso lange ist er nun schon vorbei, der Sew-Along von Rosi. Gestern habe ich es endlich mal geschafft, meine Tasche halbwegs ins rechte Licht zu rücken und ein paar Draußen-Fotos zu schießen. Jetzt muss ich sie nur noch an Rosi schicken und hier das ein oder andere zeigen:










Das letzte Wochenende war sehr schön und abwechslungsreich. Zeit zum Nähen blieb keine übrig. Das war aber auch nicht notwendig, denn wir hatten den besten Besuch überhaupt, direkt hintereinander, beides mal weit gereist (fast) nur um uns zu sehen. Es hat großen Spaß gemacht und ging zu schnell vorbei. Am Sonntag ist dann spontan die Idee entstanden für das kleinste Besuchskind eine Mütze zu nähen. Die Mama hat sich Stoffe ausgesucht und ich verspürte dann abends den Drang sofort loslegen. Gestern dann fertig gestellt, kann ich sie heute gleich zeigen die Wendeschlupfzipfelmütze nach Klimperklein:

links

rechts

und gewendet



Um die Wartezeit auf mein Paket vom Königreich der Stoffe (ja, es dauerte dann noch länger als erwartet) zu verkürzen, habe ich mich dann noch ein paar noch nicht beendeten Nähprojekten rausgekramt. Ich habe mich dann letztendlich dazu entschlossen, endlich mal mein Punktekleid fertigzustellen. Da ich es im Sommer als Kurzarmversion begonnen habe, der Stoff aber sowieso eher herbstlich ist, bekam es zuerst einmal lange Ärmel verpasst. Lustigerweise kam einen Tag später ein Unpdate des Ebooks (Shirt und Kleid von Allerlieblichst) raus, mit einer neuen Langarmversion. Bei mir sind die Ärmel jedoch anliegend und nicht ausgestellt. Leider sitzt das Kleid dieses Mal gar nicht gut, so dass ich nochmal einiges abändern muss. Im Sommer habe ich schon mal eine Version aus Stretchjersey genäht und es passt wunderbar. Da der Viskosejersey, den ich dieses Mal verwendet habe, jedoch viel schwerer ist und ganz anders fällt, muss ich wohl einiges abändern.

unförmiges Punktekleid
Kommt gerade aus Waschmaschine, deshalb ungebügelt





Deshalb kommt das Kleid erstmal wieder zurück ins Nähkästech, denn heute ist es endlich gekommen, das heißersehnte Päckchen:




Jetzt kann ich endlich durchstarten mit meiner Kuscheljacke. Ich freue mich schon auf heute Abend!

P.S. Stoff für meine zweite SchnabelinaBag war auch mit dabei. Ich muss sagen, dass mich die Farbähnlichkeit der Stoffauswahl für Pulli und neue Tasche eben selber verblüfft hat. Aber um so besser, dann werde ich demnächst taschen- und jackentechnisch Ton-in-Ton rumlaufen :-)

Kommentare:

  1. Deine Tasche ist super schön geworden bin auch schon gespannt auf die zweite. Meine Nr. 2 ist auch gerade in arbeit.
    LG Igelchen

    AntwortenLöschen
  2. Deine Sachen sind soooo toll, ich wünschte, ich hätte nur ein bisschen von deinem Talent! Vor allem die Tasche hat es mir angetan!

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Da sind ganz tolle Sachen bei dir entstanden.
    Die Tasche ist der Oberhammer!
    Ganz liebe Grüße
    Wolke

    AntwortenLöschen