Freitag, 28. März 2014

Aus alt mach neu Teil 4

Das Söhnchen brauchte neue Hosen. Wie gut, dass ich zwei meiner Jeans gerade aussortiert hatte. Schnell Rosis Gratisschnitt "Schnabelinose" draufgelegt und losgelegt. Entstanden sind zwei schöne neue Jeans, die schon ausgiebig getestet wurden:

Hier habe ich die linke Stoffseite der alten Jeans als Außenseite verwendet.



Und noch ein "Beweisfoto" von den Jeansresten:



Damit nehme ich dann mal wieder bei HAPPYrecycling und Made4boys teil.

Montag, 24. März 2014

Piraten-Liebe - Joya-Liebe

Ich habe ja schon das ein oder andere Mal von Marias Schnittmuster Joya geschwärmt. Bisher nur für meine Tochter in den größeren Größen umgesetzt, habe ich nun auch mal die kleinsten Größen genäht.

Zuerst eine kleine Piraten-Joya in der Größe 86/92. Die ist für eine Freundin des Söhnchens bestimmt. Als sie nämlich sein Piraten-Shirt (hier bereits gezeigt) sah, wollte sie auch gerne so eins haben. Und da ich diesem Zuckermädchen keinen Wunsch abschlagen konnte, war das eine gute Gelegenheit mal eine kleine Joya umzusetzen:

 
 
 
 


Gerade ist wieder mal Baby-Zeit im Bekanntenkreis, so dass auch einige Geschenke genäht werden. Für ein kleines Mädchen habe ich dann auch noch schnell eine Joya in 74/80 genäht. Die wird wahrscheinlich erst im nächsten Frühjahr passen. Eine Luisa-Hose von Schnabelina vervollständigt das Set:




Besonders stolz bin ich auf den Versäuberungsstreifen am Halsausschnitt. Das Tutorial von Frau Hambuger Liebe kenne ich zwar schon lange, aber bisher habe ich es noch nie versucht umzusetzen. Jetzt wirds hoffentlich standard!

Sonntag, 23. März 2014

Frühlingsjacken-Sew-Along Teil 4 und 5

Nachdem ich letzte Woche geschwänzt habe, gibt es heute wieder einen Post zu Frau Hauptstadtmonsters Frühlingsjacken-Sew-Along. Das heutige Thema:

Der letzte Feinschliff:
Diese Probleme habe ich oder es läuft alles wie am Schnürchen!

Wie gerne würde ich berichten, dass der Mantel fast fertig ist und alles glatt läuft. Nachdem mir der erste Futterstoff gar nicht gefallen hat, habe ich ihn gegen weinroten Nicky ausgetauscht. Während ich auf die neue Lieferung wartete, habe ich den Außenmantel genäht, was wirklich wie am Schnürchen klappte. Der Innenmantel folgte dann ein paar Tage später. Beide Mäntel sahen echt super aus, mir gefiel die Farbkombination und nach dem ersten Ineinanderstecken und Anprobieren war ich auch noch sehr begeistert. Hier ein paar Detailfotos:


Doch dann kam das Zusammennähen. Die Sache mit dem Reißverschluss klappte noch ganz gut. Als ich dann aber unten ankam, war der Innenmantel plötzlich ca. 5cm zu lang. Ich habe dann ein bißchen hin und her gezogen und den übersteheneden Stoff beherzt abgeschnitten. Ein bißchen gewundert hat es mich ja doch, aber leider nicht genug...
Nach dem Wenden habe ich dann schnell gemerkt, dass die 5 cm irgendwohin gemusst hätten, denn nun ist der Außenmantel zu lang und verzieht sich ganz blöd:



Es hilft nichts, damit der eigentlich schöne Mantel nicht zum UFO verkommt, muss ich wohl oder übel ordentlich den Nahtauftrenner schwingen. Glücklicherweise ist der Matel lang genug, so dass ich ihn ruhig etwas kürzen kann (auch wenn ich dann den Reißverschluss nochmal raustrennen muss). Über Tipps, wie es vielleicht leichter und schneller gehen könnte, wäre ich dankbar!

Ansonsten ist die Anleitung sehr gut verständlich und der Mantel hat eine gute Passform. Ich würde aber Innen- und Außenmantel beim nächsten Mal übereinander zuschneiden, da die Nahtzugabe sehr genau eingehalten werden muss.

Ob ich die Rettungsmaßnahmen bis nächsten Sonntag wohl umgesetzt bekomme?!

Sonntag, 9. März 2014

Frühlingsjacken-Sew-Along 1 bis 3 - ich mache auch noch mit!

Als ich bei Frau Hauptstadtmonster den Aufruf zum Frühlingsjacken-Sew-Along las, hatte ich bereits ein anderes Großprojekt im Hinterkopf und entschied mich, dieses Mal nicht teilzunehmen. Da mein neues Projekt jedoch auch eine Jacke ist und das Ebook schneller als erwartet erschien, klappt es nun doch!

Seit Donnerstag ist es zu haben, das lang ersehnte Ebook "Lady Shiva" von Mialuna. Als ich Marias ersten Mantel sah, dachte ich nur: "so einen brauche ich auch ganz dringend!". Meine Übergangsjackengarderobe fällt auch wirklich seit Jahren ziemlich mau aus und dank Marias tollen Anleitungen traue ich mir das Nähen der Jacke auch durchaus zu.

http://mialuna24.de/product_info.php?info=p22_ebook-uebergangsmantel-lady-shiva-gr--34-46.html



Am schwersten fällt mir immer die Stoffauswahl. Es gibt einfach zu viele schöne Stoffe und in Köln leider kaum Läden mit entsprechender Auswahl. So bleiben meist nur die Onlineshops. Auf bestimmte Materialien habe ich mich schnell festgelegt (inspiriert von den vielen Probemänteln): außen Feincord, innen Boucléfleece. Gestern, an meinem freien Freitag, hatte ich dann genug Zeit und Muße mich zu entscheiden:

http://de.dawanda.com/product/54688111-Anna-Maria-Horner-Patchwork-Stoff-Fanfare
Baumwollstoff für die Passe

http://de.dawanda.com/product/52253079-Feincord-aquatuerkis-Puenktchen-Punkte-Babycord
Feincord als Hauptstoff


http://de.dawanda.com/product/26690353-Boucle-Fleece-bordeaux
Bouclefleece als Futter



Ein Klick auf die Fotos bringt euch zu den entsprechenden Onlineshops!

Weiterhin habe ich noch roten Stepper als Futterstoff für die Ärmel (damit es besser rutscht :-) und einen weinroten Reißverschluss bestellt. Türkise Bündchenware aus meinem Fundus wird evt. auch noch verwendet. Gestern Abend habe ich dann noch das Schnittmuster zusammengeklebt und ausgeschnitten:



Die Wartezeit verkürze ich mir mit einem neuen Recycling-Projekt: 
das Söhnchen braucht dringend neue Hosen!

Donnerstag, 6. März 2014

Neue Farbe fürs Wohnzimmer - Craftswoman-(Monday)

Frau Hauptstadtmonster sammelt hier immer montags Blogbeiträge zum Thema "Wohnen, Bauen und Dekorieren". Passenderweise haben wir am Sonntag und Montag unser Wohnzimmer neu gestrichen. Ich muss zugeben, es war kein ganz lupenreiner Crafts-Womens-day. Mein Göttergatte hat fast noch mehr Arbeit in die Neugestaltung gesteckt. Und meine Mama, die die Kinder währendessen gehütet hat, hat wahrscheinlich den größten Beitrag zum Gelingen geleistet. Mit dem Ergebnis sind wir super zufrieden, aber schaut selbst:

VORHER - WÄHRENDDESSEN

NACHHER

An der braunen Fläche über dem Esstisch wird noch eine Fotowand entstehen. Die Rahmen liegen schon seit fast zwei Jahren im Schrank. Geschuldet der zwei großen Nachteile der digitalen Fotografie (1. man hat nicht mehr automatisch alle Fotos im Papierformat, 2. man macht so viele Fotos, dass hinterher schwer fällt, wenige auszusuchen und abziehen zu lassen) ist das Projekt Fotowand immer weiter ins Abseits gerückt. Vielleicht ist die neue Wand ja eine kleine Motivationshilfe :-)


Es wir mal wieder Zet die neuen Leserinnen herzlich zu begrüßen und mich zu bedanken für die vielen lieben Kommentare die ihr mir in den letzten Wochen hinterlassen habt!

Mittwoch, 5. März 2014

Am Aschermittwoch...

... ist zwar Karneval vorbei, aber ein paar Tragefotos vom fertigen Fledermaus-Kostüm bin ich ja noch schuldig:



Über die Entstehung habe ich ja bereits hier berichtet. Der Kopfschmuck besteht aus einem schwarzen Haarreif, der mit einem Pannesamtstreifen umwickelt wurde. Die Ohren habe ich gedoppelt mit Bruch an der Unterkante aus Fotokarton ausgeschnitten, ebenfalls mit Pannesamt beklebt, mit Heißkleber am Haareif befestigt und die Ränder mit einer schwarzen Minifederboa beklebt.
Ich habe auf Wunsch dann noch ein einfaches schwarzes Haarband genäht. Die Anleitung habe ich im Buch "Näh mit - die Kindernähschule" von Kipke/Andresen gefunden.

Nachdem die Schulparty am Weiberdonnerstag ja ohne unser Fledermausmädchen stattgefunden hat, konnte sie ihr Kostüm am Dienstag noch tragen. Da gabs nochmal eine Klassenfeier.

Samstag, 1. März 2014

Ich will ein Pirat sein

Das Söhnchen wollte unbedingt Pirat werden. Hier habe ich ja schon mal über das Kostüm berichtet. Nun ist es fertig und wurde schon ausgiebig getestet:








Das weiße Shirt ist ein gekauftes, aber zumindest ein bißchen aufgehübschtes, mit Totenkopf- und Anker-Applikationen nach einer Vorlage von der lieben Maria von Mialuna.


Dann verlinke ich mal wieder bei Made4boys.