Montag, 21. Oktober 2013

Aus Hose wird Rock und aus 92 wird 98 (aus Alt mach Neu Teil 3)...

Heute war mein erster richtiger Ferientag. Diese Woche habe ich sage und schreibe 5 Vormittage nur für mich :-) Es versteht sich von selbst, dass ich diese Zeit hauptsächlich mit Nähen verbringen werde.

Ich warte jedoch mal wieder auf ein Stoffpaket. Eine weitere Lady Bella soll entstehen. Morgen wird das Paket endlich ankommen. Die Zeit bis dahin vertreibe ich mir mit der Abarbeitung meiner UFO-Kiste. Dort lagern einerseits angefangene Nähprojekte, aber auch Kleidungsstücke die umgearbeitet oder ausgebessert werden müssen. Dazu kommen vereinzelte Recycling-Ideen die umgesetzt werden wollen.

Nachdem ich gestern lange Zeit auf dem Sofa mit Auftrennarbeiten beschäftigt war, gings heute morgen direkt weiter. Ich wollte eine alte, aber sehr geliebte Jeans in einen Rock umwandeln und dazu müssen erst mal sehr viele Nähte aufgetrennt werden. Anschließend habe ich dann einen schönen Blümchen-BW-Stoff in die Lücke eingenäht. Die Ränder und später den Saum, habe ich noch mit einem meiner vielen, aber nur selten benutzten Zierstiche abgesteppt. Mit dem Ergebnis bin ich ganz zufrieden. Ich musste jedoch hinten etwas rumtüfteln damit der eingesetzte Stoff nicht zu sehr absteht:







Dann gabs in meiner Kiste noch zwei Pullis vom Söhnchen. Die hatte ich im Frühjahr genäht und da Kinder bekanntlich nicht nur an den Beinen wachsen, waren sie jetzt im Herbst auch zu kurz. Da ich mich von den selbstgenähten Sachen nur sehr schwer trennen kann, wurden die Säume aufgetrennt und mit Hilfe von Bündchen verlängert. Hier jeweils die Originalversion und die verlängerte Version:








Jetzt hoffe ich, dass das Söhnchen wieder eine Zeit lang reinpasst. Ist bestimmt eine Größe größer geworden. Die Fühler des Verlours-Aliens haben schon etwas gelitten. Aber ansonsten hält es echt bombig!

Als letztes habe ich noch fleißig den Fadenauftrenner bei diesem Punktekleid geschwungen. Ich habe nun doch die Rüsche entfernt und werde die Passform nochmal optimieren. Das wird meine Beschäftigung für morgen früh bis der Paketdienst endlich kommt.

Meine Tochter war heute in der Ferienbetreung auch sehr kreativ. Da mir das Bild, welches dabei antstanden ist so gut gefällt, soll es den Abschluss des heutigen Posts bilden:





Kommentare:

  1. Super-toll, deine Ideen, besonders die Shirt-Verlängerung gefällt mir gut.
    Der Rock ist auch schön geworden.
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Schön ist der Rock geworden! Das muss ich mir unbedingt merken! Obwohl ich nicht so die Rock-Trägerin bin - dieses Teil brauch ich auch!!! :-) Danke für´s Verlinken und Teilen auf dem Recycling-Blog liebe Olivia!

    AntwortenLöschen
  3. Der Rock ist toll geworden! Getragen sieht er richtig gut aus, auch wenn er natürlich sehr an eine Jeans erinnert (logisch). Ich mag so kleine Muster mit auffälligen Farben zu Jeans ;)
    Und das Bild Deiner Tochter ist auch klasse :)
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit der Hosen-Assoziation hast du natürlich recht. Ich muss mal testen ob man diese auch hat, wenn man nicht weiß, dass der Rock mal eine Hose gewesen ist. Man hätte auch einfach Jeansreste von den abgeschnittenen Beinen einnähen können, aber ich mal die Kombination mit Blümchenstoffen auch so gerne wie du! LG

      Löschen
  4. Der Rock ist super geworden, da hätte ich auch einen Hosenkanditaten dafür...
    Ich sag ja immer, selbstgenähtes passt viel länger. Weil man die Sachen viel mehr liebt, wird eben auch mal improvisiert und ein Teil verlängert. Würde mir bei Kaufsachen nie einfallen!
    Beide Shirts sind wieder super zu tragen, klasse gemacht!
    LG Eva

    AntwortenLöschen