Freitag, 11. Oktober 2013

Gewachsen

Anfang des Jahres habe ich für das Söhnchen drei Hosen genäht. Ich brauchte einen einfachen Schnitt, da ich in kürzester Zeit mehrere Modelle nähen wollte und keine Lust auf Experimente hatte. Ein neues Ebook wollte ich mir aber nicht kaufen und da ich die Latzhose "Joschua" erst einmal genäht hatte, stand mein Entschluss schnell fest. Da das Söhnchen damals bereits Anstalten machte, bald die Windelzeit hinter sich zu lassen, ließ ich beherzt den Latz weg und heraus kam eine überdimensionale Schlaghose. Also Latz doch noch schnell zugeschnitten, damit die Hose wenigsens noch ein bißchen jungs- und alltagstauglich wurde und heraus kam dann das:



Das Söhnchen mochte die Hose leider nicht besonders und als dann mit den ersten richtigen Frühlingstagen auch die Windeltage gezählt waren, wanderte die Hos erst einmal in den Schrank und gesellte sich zu den beiden anderen latz- und schlaglosen Exemplaren, die zur gleichen Zeit entstanden waren.

Als die Tage nun wieder frischer wurden, zauberte ich auch die Hosen wieder hervor. Das Söhnchen freute sich sogar über die Eulenhose. Beim ersten Anziehen stellte ich jedoch fest, dass der Sommer die Wachstumshormone in Wallung gebracht hatte - alle Hosen waren plötzlich zu kurz. Da ich diesen Umstand glücklicherweise beim Zuschnitt bedacht hatte, ließen sich alle Hosen leicht verlängern. Heute war die Latzhose an der Reihe. Da ich noch ein bißchen vom Eulenstoff übrig hatte, wurde der gleich unten dran genäht. Morgen wird getestet, ob die 5 cm Beinverlängerung ausreicht.





Nachtrag: Hier noch ein Tragebeweisfoto auf dem man sieht, dass die Länge (noch) gut passt:


Kommentare:

  1. Tolle Idee mit der Verlängerung! Ich habe auch das Gefühl, dass beide Jungs einen Wachstums-Schub gemacht haben... Irgendwie kommt man mit Nähen gar nicht hinterher...

    AntwortenLöschen
  2. Da sagst du was. Dabei nähe ich ja im Prinzip nur für mich und das Söhnchen. Das Tochterkind erbt noch fleißig von der Tante und bekommt nur zwischendurch etwas Selbstgenähtes. Der Ehemann kommt immer zu kurz... Davon, unsere gesamte Garderobe zu nähen, bin ich aber weit entfernt.

    AntwortenLöschen