Montag, 24. August 2015

10 Jahre

Vor zehn Jahren begann mein Leben als Mutter, als ich das größte Glück überhaupt - einem Menschen das Leben zu schenken - erleben durfte. Kaum zu glauben, dass aus dem winzigen Menschlein nun schon ein so großes Mädchen herangewachsen ist. 

Mit zehn Jahren

- ist man nur noch manchmal ein richtiges Kind 
- verhält man sich immer öfter wie ein Teeny
- hört man am liebsten "Wir sind Helden" und kennt die meisten Lieder auswendig
- mag man die drei Fragzeichen und nicht mehr die drei Fragezeichen Kids
- ist man keine Grundschülerin mehr
- besucht man die 5b einer Kölner Gesamtschule
- liebt man seinen Hundi und seine Glubschis immer noch
- geht man nicht mehr um 20 Uhr ins Bett
- wünscht man sich keine Spielsachen mehr
- malt und bastelt man immer noch sehr gerne
- trifft man sich gerne mit seinen Freundinnen
- plant man eine Übernachtungs-Geburtstags-Feier
- backt man die Muffins für seine MitschülerInnen selber
- kann man schon viel im Haushalt helfen (wenn auch nicht immer freiwillig)
- weiß man genau was man will
- hat man die Harry Potter - Reihe bereits komplett durchgelesen  
- ist einem die Meinung von Mama und Papa noch sehr wichtig
- isst man am liebsten Süßigkeiten und immer noch kein Gemüse


Auch wenn du jetzt schon richtig groß bist und viele Dinge alleine kannst, so sind wir glücklich und froh dich auch weiterhin auf deinem Weg begleiten zu dürfen. Wir wünschen dir von Herzen Glück, Zufriedenheit und Menschen um dich herum, die deine herzliche, manchmal etwas ruppige Art und deine kreativen Ideen zu schätzen wissen. Bleib einfach so wie du bist!


Dienstag, 24. März 2015

Jägershirt

Ich muss zugeben, dass ich fast täglich im www Ausschau nach neuen Stoffen halte. Meistens siegt aber die Vernunft und es bleibt beim angucken und träumen..
Irgendwann bin ich bei dieser "Recherche" auf die Ü-Tüten von Michas Stoffecke gestoßen. Das hat mich neugierig gemacht, aber da ich zuerst sehen wollte, mit was man so überrascht wird, habe ich mich erstmal im "Social Network" in der passenden Gruppe umgeschaut, in der man fast minütlich neue Fotos der aktuellen Ü-Tüten finden kann.

Letzte Woche war es dann soweit - in einem stillen Moment (die sind hier eher selten) war nach wenigen Klicks meine erste Ü-Tüte bestellt. Ein paar Tage später klingelte der Postmann und ich muss schon sagen, dieser Überraschungseffekt schreit nach mehr!! Die 9 Stücke Musterjersey (alles Eigenproduktionen, 50 cm lang) haben mir zwar alle gut gefallen, aber der nächste Spaß an der Sache ist ja das Tauschen in der Gruppe.

Ein Stoffstück - der Jägerstoff - wurde aber sofort vom Söhnchen beschlagnahmt. Mittlerweile habe ich einen Teil in eine Jonte von Lolletroll verwandelt. Dieses Schnittmuster lagerte schon lange auf der Festplatte:




Auch wenn mir der Schnitt bisher an anderen Kindern immer gut gefallen hat, finde ich die Passform für meinen Sohn (Gr. 110/116) nicht ideal. Die Ärmel sind zu kurz (kommt also noch ein Bündchen ran), die Schultern wirken zumindest verdreht (kann aber auch an dem Streifenmuster liegen) und insgesamt etwas "schlafanzuglike". Ich habe noch zwei weitere Jontes in kleineren Größen oder anderen Stoffen zugeschnitten - mal sehen wie es sich dabei verhält.

Die Hose ist übrigens mal wieder eine Recycling-Projekt und nach dem bewehrten Schnitt "Schnabelinose" von Schnabelina entstanden - wie immer mit Schlupfbund anstelle des  Reißverschlusses.


verlinkt: Creadienstag, Made4Boys, Happy Recycling, Upcycling-Dienstag

Freitag, 20. März 2015

Noch Baby oder schon Kleinkind? - egal, hauptsache Mädchen!

Heute möchte ich erneut eine Baby-Kombination zeigen - für ein Baby-Mädchen.
Na ja, eigentlich ist die kleine Maus schon 2 Jahre alt und genäht habe ich Größe 104.

Aaaber so kleine Mädchensachen sind für mich mittlerweile etwas ganz besonderes. Da darf es ruhig noch ein bisschen verspielt sein. Meine Tochter gestattet mir wenn überhaupt dann mal einen Punktestoff und schon gar keinen Tüddelkram und das Ganze dann mittlerweile in Größe 146.

Dieses Shirt ist mal wieder nach dem Schnittmuster Joya von Mialuna entstanden, in der Sommer-Variante.

 
 
Die Hose habe ich nach dem tollen Freebook "Marina" von MaThiLa genäht. Ein wirklich hübscher Sommerschnitt. Leider habe ich die Sachen nicht am Kind gesehen. Vielleicht bekomme ich ja mal ein Foto?! Die befreundete Familie ist nämlich kurze Zeit nach unserem Besuch in Urlaub geflogen :-)
 
 

Samstag, 14. März 2015

Aus dem Dornröschenschlaf erwecken

möchte ich meinen Blog mit einem postkarnevalistischen Post.

Auch wenn das bunte Treiben hier in Köln nun schon fast einen Monat in der Vergangenheit liegt und es endlich immer frühlingshafter wird, denke ich noch sehr oft an die diesjährigen Kostüme meiner Kinder.

Meine Tochter war den ganzen Winter über im Eiskönigin-Fieber und so war die Frage nach ihrem Kostümwunsch eigentlich überflüssig. Auch wenn es mir eine Herzensangelegenheit ist, die Kostüme selbst zu nähen, habe ich mich erst spät dazu entschlossen, das Elsa-Kleid nicht doch bei Ebay zu kaufen. Die dort angebotenen Kostüme sind nämlich recht schön und vor allem preiswert. Leider, oder besser zum Glück, habe ich kein Kleid in Größe 146/152 gefunden - so dass ich doch selber aktiv werden musste.

Das Projekt "Elsa" begann mit größeren Planungsaufgaben. Immer wieder schaute ich mir diverse Eiskönigin-Vidoes und Bilder an, um das Kleid so realistisch wie möglich zu gestalten. Da es sich um eine animierte Figur handelt, ist das gar nicht so einfach. Unterschiedlichste Schnittmuster wurden gewälzt, Ideen aufgezeichnet, Stoffanbieter studiert. Letztendlich habe ich als Grundlage den Burda-Schnitt "Burgfräulein" ausgewählt und die Korsage entsprechend verändert.

Das Projekt hat mich sehr schnell wirklich gepackt und ich bekanntlich keine halben Sachen mache, habe ich mich tatsächlich für einen Stoffanbieter aus England entschieden, der "echten" Eiskönigin-Stoff anbot (über den Preis möchte ich hier besser nichts schreiben...). Das Nähen ging recht schnell, hin und wieder musste ich aber doch den Nahtöffner schwingen.

Das Kleid war aber noch nicht das Ende der Fahnenstange. Zur Optimierung des Elsa-Looks wurden noch passende Schuhe, Schneeflocken-Haarnadeln, Blondspray und natürlich die passenden Schmink-Utensilien besorgt. Dank WWW und einer sehr geduldigen Tochter habe ich das aufwendige Make-Up hinbekommen und die Neunjährige in eine wunderschöne Eiskönigin verwandelt:








Samstag, 22. November 2014

Mit 4 Jahren...

... bist du kein Kleinkind mehr, sondern ein richtig großes Kindergartenkind
... interessierst du dich für Zahlen und zählst alles was dir gerade in die Quere kommst
... hast du einen richtigen Dickkopf und testest täglich aufs Neue deine Grenzen aus
... kannst du dich wunderbar alleine anziehen, hast aber meist keine Lust dazu
... quasselst du von morgens bis abends ohne Punkt und Komma
... spielst du sehr oft und ausdauernd Rollenspiele
... funktionierst du beim Spielen alle möglichen Alltagsgegenstände meist zu Booten und Tieren um
... liebst du gefährliche Fantasietiere und denkst dir spannende Geschichten mit ihnen aus
... bestehst du auf deine täglichen 25 Minuten Fernsehgucken
... guckst du am liebsten das Dschungelbuch oder Yakari
... isst du zum Frühstück und Abendessen am liebsten Müsli mit Kakaopulver und Sojajoghurt
... meckerst du über jede Gemüsesorte die wir dir auftischen
... denkst du jeden Tag an deine Portion Nachtisch nach dem Abendessen
... heißt dein bester Freund immer noch Ilias
... musst du dich ganz viel bewegen und kannst keine Minute still auf Mamas Schoß kuscheln
... sitzt du nur still wenn man dir etwas vorliest
... ist dein Lieblingsbuch "Kasimir malt"
... malst und bastelst du nicht besonders gerne
... puzzelst du sehr gerne und ausdauernd
... brauchst du zum Einschlafen mindestens ein Spucki und hörst dabei die Schlaf-CD
... kannst du schon seit einiger Zeit Fahrradfahren
... traust du dich noch nicht alleine im Turnen oder der Musikgruppe zu bleiben
... gehst du meistens gerne in die Kita und kennst dich dort super gut aus
... musst du neue Kleidung immer einmal getragen haben, bevor du sie magst
... ziehst du nicht mehr alles an, was man dir näht bzw. raussucht
... ist deine Lieblingsfarbe blau
... bringst du Mama und Papa öfter mal an den Rand eines Nervenzusammenbruchs
... ist deine große Schwester dein größtes Vorbild
... streitest du dich täglich mit deiner Schwester und schmeißt sie manchmal aus deinem Zimmer
... verbündest du dich mit deiner Schwester gegen Mama und Papa
... bist du überglücklich wenn deine Schwester mit dir spielt
... spielst du gerne Mau-Mau und Mensch-ärgere-dich-nicht
... versuchst du deinen Namen zu schreiben und kennst schon ein paar Buchstaben

Herzlichen Glückwunsch mein kleiner großer Schatz! Ich bis so froh, dass du da bist!


 









Donnerstag, 23. Oktober 2014

And the winner is...

Ich habe die Gewinnerin des Ebooks "Raglanpulli Roli" von Mamas Nähblog per Random ausgelost. Insgesamt gibt es 12 gültige Kommentare. Gewonnen hat Kommentar Nr. 3:


 
 






Liebe Stefanie,
herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Nähen!
Leider habe ich keine Emailadresse in deinem Profil gefunden.
Bitte schreibe mich mal an, dann bekommst deinen Gewinn zugeschickt!
Herzliche Grüße,
Olivia


Dienstag, 21. Oktober 2014

Fotowand zum Creadienstag

Nachdem wir an Karneval so fleißig unser Wohnzimmer gestrichen haben, hat die weitere Wandgestaltung ziemlich lange warten müssen - bis jetzt!

Endlich habe ich mir ein Herz gefasst, die großen Fotos entwickeln lassen und einige der schon vor Langem gekauften Bilderrahmen mit weißem Sprühlack umgefärbt. Das ist dabei rausgekommen:




Uns gefällt die neue Fotowand schon ziemlich gut, auch wenn sie natürlich noch im Laufe der Zeit erweitert werden soll.

Ich möchte auch nochmal schnell auf mein Gewinnspiel hinweisen, das noch bis morgen Abend läuft. Zu gewinnen gibt es ein Ebook "Raglanpulli Roli" von Mams Nähblog. Was ihr daraus nähen könnt und wie ihr es gewinnen könnt erfahrt ihr hier.

verlinkt bei Creadienstag