Donnerstag, 27. Februar 2014

Kölle Alaaf... (RUMS)

...wünsche ich allen Jecken und Jeckinnen! Habt viel Spaß, nehmt das Leben mal nicht so ernst und feiert, was das Zeug hält!

Passend zum Karnevalsbeginn ist gestern mein Kostüm fertig geworden. Abends habe ich es dann auch gleich ausgiebig getestet, als ich meine meinen ehemaligen Kolleginnen den überaus netten "Weibertanz" besucht habe. Das ist schon eine kleine Tradition und ich bin dankbar, noch daran Teil haben zu dürfen, auch wenn ich ja eigentlich nicht mehr dazugehöre.

Und hier nun das "Blumen-Fee-Kostüm":



Es handelt sich um dieses Schnittmuster von Burda. Ich habe das Kleid jedoch nur einlagig genäht und die Ärmel von der Indianer-Variante genommen, gekürzt und unter die Puffärmel gesetzt. Der Grundstoff ist ein Brautsatin, den ich im Fundus hatte. Dazu lilafarbener Organza-Stoff. Der Schnitt gefällt mir so gut, dass ich mir demnächst noch ein alltagstaugliches Kleid (dann natürlich ohne Zacken) nähen möchte.




















Für die Flügel hatte ich keine Zeit mehr, da mussten welche aus dem Karnevalsbedarf herhalten, mit Kam Snaps am Kleid befestigt.



Endlich kam mal einer der vielen Zierstiche meiner Nähmaschine zum Einsatz. Die Organza-Blümchen habe ich nach dieser Anleitung gebastelt.


Ein paar wenige auch nach dieser hier. Sie zieren das passende Stirnband.



Leider kam das Kostüm heute nur kurz in der Schule zum Einsatz. Da meine arme Tochter mit einem fiesen Magen-Darm-Infekt im Bett liegt, muss die Familien-Karnevals-Party heute Nachmittag leider ohne uns stattfinden. Was gibt es schlimmeres für ein achtjähriges Kölsches Mädchen an Weiberfastnacht krank zu sein? Sie hat sich so intensiv vorbereitet mit Lieder üben, Kostüm nähen und wochenlangem Vorfreuen. Mann, tut sie mir Leid (und ich mir auch ein bisschen)!


P.S. Die Kinderkostüme folgen in den nächsten Tagen!

P.P.S. Heute geht's mal wieder zu RUMS!



Kommentare:

  1. Alaaf zurück! Dein Kostüm ist wirklich schön geworden. Ich habe meins komplett in Marke "Eigenbau" gemacht. Stehe hin und wieder mit "fertigen" Schnittmustern auf Kriegsfuß. Dann wünsche ich dir das dein Kind schnell wieder fit ist und du die tollen Tage noch genießen kannst.

    LG Julchen

    AntwortenLöschen
  2. Damit hätt ich dich ja gerne gesehen!-
    Deiner Tochter gute Besserung!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Kostüm hast Du Dir da gezaubert. Ach je... Deine arme Tochter. Das selbe Problem hatten wir letztes Jahr. Da war das Trauerspiel auch groß. Für die Kinder ist es ja doch ein Jahreshighlight. Für mich ja ehrlicherweise eher nicht... aber was tutman nicht alles für seinen Nachwuchs. Ich wünsche gute Besserung und trotzdem noch schöne jecke Tage in Kölle. Grüß mir den Dom. ;-)
    LG
    Nadine

    AntwortenLöschen
  4. Viel Spaß beim Feiern mit diesem tollen Kleid - steht Dir prima und ist wunderschön!

    Gute und schnelle Besserung natürlich auch an Dein krankes Töchterlein - als kein großer Fasnetsfan kann man nur sagen: Fasnet ist zwar nur 1x im Jahr, aber im nächsten Jahr ganz sicher wieder. Ich weiß, dass das jetzt aber kein Trost ist :(

    Liebe Grüße & einen schönen Abend
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Olivia,

    Wahnsinn, so schön das Kleid!!!
    Dass deine Tochter krank war ist ja wirklich schade, nein, etwas schlimmeres kann einem kölschen Mädchen nicht passieren. Hoffentlich hat sie noch was von den kommenden Tagen. So ein Magen-Darm-Infekt ist ja glücklicherweise zwar meistens heftig, aber auch schnell wieder vorbei.

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Olivia,

    ich bin hin und weg von Deinem wunderschönen Schmetterlingskleid - ihr seht zauberhaft zusammen aus. Ich kann gut verstehen, dass Du davon noch ein alltagstaugliches brauchst.
    Ich hoffe, dass es Deiner Tochter wieder gut geht und Ihr am Rosenmontagsumzug teilnehmen könnt.
    Dir ein schönes Faschingswochenende.
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen